Braunschweig 

Weihnachtsmarkt Braunschweig ist dicht! Händler: „Situation wird mit jedem Tag bedrohlicher“

Der Weihnachtsmarkt in Braunschweig ist dicht!
Der Weihnachtsmarkt in Braunschweig ist dicht!
Foto: picture-alliance/ dpa | Holger Hollemann/picture alliance / CHROMORANGE | Ernst Weingartner

Braunschweig. Das war’s dann also mit dem Weihnachtsmarkt in Braunschweig!

Verfrüht mussten die Händler ihre Stände räumen. Wir lassen die Zeit auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2021 nochmal Revue passieren.

Ständiges Zittern um Braunschweiger Weihnachtsmarkt

Und was war das für eine spannende Weihnachtsmarkt-Zeit! Bis kurz vor knapp stand noch nicht mal fest, ob er überhaupt stattfinden kann.

„Wir haben so früh wie möglich mit den Überlegungen begonnen und waren direkt, als das Land die Vorgaben für Weihnachtsmärkte veröffentlicht hatte, in die konkreten Planungen mit unseren Partnerinnen und Partnern eingestiegen. Die umfangreiche Vorbereitung hat es ermöglicht, dass wir auch auf spontane Ergänzungen zu den rechtlichen Vorgaben kurzfristig reagieren und den Markt so geöffnet halten konnten“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings.

+++ Bosse: Bittere Nachrichten für Fans! Sänger gibt DAS bekannt +++

Zunehmend verschärfte sich die Corona-Lage und damit auch die Angst um das vorzeitige Ende der Saison! Strenges Hygienekonzept, weniger Gäste und 2G-Plus-Regeln. Das alles meisterten die Schaustellern und Besuchern gemeinsam. Doch die niedersächsische „Weihnachtsruhe“ bedeutete das vorzeitige Aus für den Weihnachtsmarkt in Braunschweig. Glücklicherweise fallen nur wenige Tage ins Wasser.

„Unter Berücksichtigung der weitgehenden Einschränkungen sind wir alles in allem zufrieden mit dem Verlauf des Marktes. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die uns unterstützt und gemeinsam mit uns diese besondere Herausforderung bewältigt haben. Außerdem gilt mein Dank den Besucherinnen und Besuchern, die in der Regel verständnisvoll und geduldig waren angesichts der aufwändigen Kontrollen, die wir vorzunehmen hatten,“ so Leppa.

Braunschweiger Weihnachtsmarkt: Nach 30 Tagen Feierabend

Denn schon nach 30 Markttagen hieß es am 23. Dezember um Punkt 20 Uhr Zapfenstreich für die 115 liebevoll dekorierten Stände rund um den Domplatz. Mit dem leckeren Duft von gebrannten Mandeln, Eierpunsch und anderen Köstlichkeiten versüßten sie unsere Adventszeit. Auch viele tolle Weihnachtsgeschenke konntest du hier für deine Liebsten kaufen.

----------

Das könnte dich auch interessieren:

----------

„Die Gäste waren zufrieden und es herrschte gute Stimmung auf dem Markt“, sagt Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Braunschweig. „Wir haben die Markttage mit den Besucherinnen und Besuchern genossen, auch wenn die Stimmung im Hintergrund eine andere ist. Wirtschaftlich ist der diesjährige Markt nicht vergleichbar mit den letzten Jahren. Die Situation für unsere Branche wird mit jedem Tag bedrohlicher. Aber wir freuen uns, dass der Braunschweiger Weihnachtsmarkt so lange wie möglich geöffnet bleiben konnte und wir im Rahmen der Möglichkeiten das Beste daraus machen konnten.“

Schausteller müssen bis Heiligabend abbauen

Viele Abstriche sind gemacht worden. Vor allem bei der Programmplanung. Denn große Menschenansammlungen oder lange Aufenthalte in Innenräume waren verboten. Daher musste auf die musikalische Einstimmung der täglich wechselnden Weihnachts-Chöre verzichtet werden. Auch der Weihnachtswerkstatt für Kinder war es nicht möglich, die Corona-Bedingungen zu erfüllen. Aber keine Sorge! Die 72 Wunschzettel sind alle bei dem Weihnachtsmann angekommen.

+++ Braunschweig: Explosion in der Humboldtstraße – drei Verletzte und eine tote Katze bei Brand +++

Der Weihnachtsmarkt ist am Donnerstag traditionell mit einer Andacht im Braunschweiger Dom um 17 Uhr verabschiedet worden. Drei weitere Stunden bekamen die Gäste noch eine Chance, die letzten Glühweine zu ergattern. Dann war die Saison schweren Herzens beendet. Jetzt sind die fleißigen Schausteller schon dabei, ihre Buden leer zu räumen. Denn die müssen bis zum 24. Dezember den Platz geräumt haben.

Wir freuen uns sehr auf ein baldiges Wiedersehen! (mbe)