Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Baby in Tasche ausgesetzt – jetzt gibt’s Neuigkeiten

Dem in Braunschweig ausgesetzten Baby geht es gut. Es ist nicht mehr im Krankenhaus. Von seiner Mama fehlt aber weiter jede Spur.

© IMAGO / JOKER

Fehlgeburt – Ursachen, Risiken und Symptome

Rund rede zehnt Frau erleidet in ihrem Leben eine Fehlgeburt. Die Ursachen, Risiken und Symptome erklärt das Video.

Das in Braunschweig ausgesetzte Baby hat ein neues Zuhause. Erstmal.

Zunächst sei der kleine Junge in einer Pflegefamilie untergekommen, hieß es von der Stadt Braunschweig.

Baby aus Braunschweig geht’s gut

Es gehe dem Baby gut, sagte ein Sprecher am Montag (13. Februar). Es sei ein Amtsvormund eingesetzt worden. Jetzt werde ein Adoptions-Verfahren eingeleitet. Wer den Kleinen vor dem Haus in der Raabestraße abgestellt hat, sei bislang nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig. Auch Hinweise auf die Mutter gebe es noch nicht. 

Eine Frau hat ein abgelegtes Baby gefunden. Das Kleine lag in dieser Tasche.
Das Baby wurde am 29.01.2023 zwischen 16.00 und 18.30 Uhr in dieser Einkaufstasche abgestellt.
Foto: Polizei Braunschweig

Eine Frau hatte den kleinen Jungen am 29. Januar auf dem Heimweg gefunden. Der 60-Jährigen war eine grüne Einkaufstasche vor einem Mehrfamilienhaus in ihrem Wohnviertel in Rüningen aufgefallen, in der sich das neugeborene Kind befand. Das Baby war wohlauf und kam zunächst ins Krankenhaus. (Wir berichteten.)


Mehr News:


Die Polizei sucht weiterhin nach der Person, die den Säugling vor dem Haus abgestellt hat, und nach Zeugen, die Hinweise auf die grüne Einkaufstasche geben können. (dpa/red)