Peine 

„Aktenzeichen XY“ (ZDF) aus Peine: Männer schlagen Frau tot – wird der Fall doch noch aufgeklärt?

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Beschreibung anzeigen

Peine. Dieser schreckliche Fall aus Peine hat Anfang des Jahres die ganze Region erschüttert! Im Februar hatten Unbekannte ein älteres Ehepaar in dessen Wohnung überfallen und brutal zusammengeschlagen.

Die 83-jährige Frau aus Peine starb an den Verletzungen – ihr 87-jähriger Mann überlebte schwer verletzt. Jetzt gehen die Ermittler in die Offensive – der brutale Fall aus Peine wird am kommenden Mittwoch, 8. Dezember, Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (20.15 Uhr) sein.

Tötungsdelikt aus Peine Thema bei „Aktenzeichen XY“

Rückblick: Am Dienstag, 9. Februar, klingeln zwei Männer gegen 16.15 Uhr in einem Mehrparteienhaus in der Bodenstedtstraße an der Wohnungstür des älteren Ehepaars. Der 87-Jährige macht auf – und die Männer schlagen direkt auf ihn ein. Der Rentner erleidet massive Verletzungen.

+++ Peine: Messer-Attacke in der Innenstadt – sollte hier jemand sterben? +++

Noch schlimmer trifft es seine Frau – auch auf sie schlagen die Täter ein. Sie verletzen sie dabei so schwer, dass die 83-Jährige kurze Zeit später stirbt. Die Ermittler sichern direkt nach der Tat Spuren und Beweise, sie befragen Zeugen – bisher ohne Ergebnis. Klar ist nur: Nachbarn haben am Nachmittag Schreie aus der Wohnung gehört. >> Tödlicher Überfall auf Senioren-Paar – Ermittler suchen DIESEN Zeugen!

Damit das Verbrechen aus Peine nicht in Vergessenheit gerät, wird es am Mittwoch Thema bei „Aktenzeichen XY“ sein. Ein Ermittler wird den Fall im ZDF-Studio noch mal vorstellen – in der Hoffnung auf eine heiße Spur und entscheidende Hinweise.

-------------------

Mehr Themen:

---------------------

Peine: Jeder Hinweis kann weiterhelfen

Jedes Detail kann wichtig sein. Daher erinnern Polizei und Staatsanwaltschaft im Vorfeld daran, dass am Tattag extrem viel Schnee in Peine lag – Autofahren war eigentlich kaum möglich. Und Parken ging auf den offiziellen Parkplätzen auch nicht. Waren die brutalen Schläger zu Fuß unterwegs? Die Bodenstedtstraße liegt in der Nähe des Pulverturms.

Erinnerst du dich an den Tag? Hast du etwas oder jemanden gesehen oder gehört, das oder der für die Ermittler auch nur ansatzweise relevant sein könnte? Dann melde dich bei der Polizei in Peine unter der Telefonnummer 05171/9990. (ck)