Salzgitter 

Salzgitter: Besondere Kästen an Bushaltestellen aufgetaucht – das hat es damit auf sich!

An verschiedenen Haltestellen in Salzgitter sind weiße Kästen und Baustellen aufgetaucht. Warum, verraten wir dir hier.
An verschiedenen Haltestellen in Salzgitter sind weiße Kästen und Baustellen aufgetaucht. Warum, verraten wir dir hier.
Foto: Phil-Kevin Lux

Salzgitter. Na nu, was ist denn in Salzgitter los?

Wer in letzter Zeit mal mit dem Bus gefahren ist, dem wird es vielleicht aufgefallen sein: Die Baustellen an Bushaltestellen in Salzgitter häufen sich! Außerdem werden dort Kästchen aufgestellt, die bei so manch einem Salzgitteraner für Verwunderung sorgen. Was steckt dahinter?

Salzgitter: Anwohner wundern sich über Kästen an Haltestellen

„Ich dachte erst, das wird ein Blitzer, weil die ja seit neustem hier eine 30er Zone draus gemacht haben“, mutmaßt eine Frau aus Salzgitter, die von der Haltestelle „Hüttenring“ in Salzgitter-Lebenstedt aus täglich zur Arbeit fährt. Ein anderer Anwohner hatte indes eine ganz andere Hoffnung: „Ich hatte gehofft, die beleuchten das hier vielleicht mal ein bisschen mehr.“

Doch weder das eine noch das andere ist offenbar der Fall. Denn an einigen Bushaltestellen ist die KVG Braunschweig gemeinsam mit dem Regionalverband Braunschweig zugange. Der Plan: Vorbereitungen für weitere dynamische Fahrgastinformationen.

-------------------------

Mehr News von uns:

Kreis Helmstedt: Jeep fährt über Bahnübergang – plötzlich kracht es gewaltig

VW: Feuer auf Testgelände in Ehra-Lessien! Mehrere Autos stehen in Flammen

Göttingen: Widerliche Schmierereien an Denkmal aufgetaucht – darum muss jetzt der Staatsschutz ran

-------------------------

Das plant der Regionalverband Großraum Braunschweig

Denn der Regionalverband möchte im Großraum Braunschweig bis zum Jahr 2022 ein sogenanntes Echtzeitfahrgastinformationssystem einführen. An insgesamt 457 Haltestellen im Verkehrsgebiet sollen Fahrgäste dann zukünftig die nächsten Abfahrten in Echtzeit mitverfolgen können. Noch ein Vorteil: Diese Anzeigen sollen die Fahrgäste auch über Störungen im Betriebsablauf oder über Baustellen informieren. wie der Regionalverband berichtet, sollen die DFI-Anzeiger auch ein Modul zur Sprachausgabe haben, so dass auch sehbehinderte Fahrgäste gut informiert werden könnten.

In Salzgitter soll es insgesamt 33 so genannter DFI-Anzeiger geben. Die ersten sollen nach Angaben des Regionalverbandes voraussichtlich im März 2021 installiert werden. Einen Abschluss soll das Projekt Mitte 2022 finden.

+++Gifhorn: Fatales Überholmanöver – Rettungshubschrauber im Einsatz+++

An diesen Haltestellen sollst du zukünftig DFI-Anzeiger finden:

  • SZ-Bad, Bahnhof
  • SZ-Bad, Martin-Luther-Platz
  • SZ-Gebhardshagen, Ort
  • SZ-Lebenstedt, Bruchmachtersenstraße
  • SZ-Lebenstedt, Lutherkirche
  • SZ-Lebenstedt, Fredenberg Schule
  • SZ-Lebenstedt, Rathaus
  • SZ-Lebenstedt, Krankenhaus
  • SZ-Lebenstedt, Reppnersche Straße
  • SZ-Lebenstedt, Fredenberg Hüttenrin
  • SZ-Lebenstedt, Ladenzentrum
  • SZ-Lebenstedt, Kranichdamm
  • SZ-Lebenstedt, Hirschgraben
  • SZ-Ringelheim, Bahnhof
  • SZ-Thiede, Sportzentrum

+++Salzgitter: Unheimliche Serie! Diese Taten machen Heike (36) Angst – aber, was steckt dahinter?+++

Neben Salzgitter beteiligen sich auch Braunschweig, Wolfsburg, Gifhorn, Peine, Helmstedt, Wolfenbüttel, Schöppenstedt und Goslar daran. Für das System gibt es bereits jetzt eine Echtzeit-Karte. Die findest du hier <<<. (abr)