Salzgitter 

Salzgitter: Frau macht ungewöhnliche Entdeckung am Reihersee – „Was war das mal?“

Eine Spaziergängerin hat am Reihersee in Salzgitter etwas Erstaunliches entdeckt...
Eine Spaziergängerin hat am Reihersee in Salzgitter etwas Erstaunliches entdeckt...
Foto: Rudolf karliczek / Stefanie Pötters

Salzgitter. Ungewöhnliche Entdeckung am Reihersee in Salzgitter!

Was eine Spaziergängerin am Ufer des Sees in Salzgitter gesehen hat, gab ihr Rätsel auf.

Salzgitter: Was ragt da aus dem Reihersee?

Sie machte Fotos von dem unbekannten Objekt und postete es in eine öffentliche Facebook-Gruppe aus und über Salzgitter. „Was war das mal? Weiß das jemand?“

Auf den Fotos zu sehen ist ein sargförmiger Holz-Stein-Kasten, eine Art Truhe. Sie ist nach oben hin offen. Auch im unteren Bereich sind Öffnungen zu sehen, welche allerdings dem nagenden Zahn der Zeit zuzurechnen sind.

Tatsächlich sollte die aufmerksame Spaziergängerin schnell Antwort auf ihre Fragen bekommen – Schwarmintelligenz funktioniert manchmal wirklich. Der mysteriöse Kasten habe etwas mit der Vergangenheit des Sees als „Klärteich 2“ zu tun.

+++ Salzgitter: Filmpassage macht dicht – Betreiber spricht Klartext: „Drohte gar mit Polizei-Einsätzen“ +++

Der künstlich angelegte See diente der Eisenerzwäsche als Schlammabsetzteich. Sprich: Hier wurden einst die zu klärenden Schlämme aus der ehemaligen Erzaufbereitung Calbecht hochgepumpt und eingespült. Das geklärte Wasser wurde dann über ein Rohr zur Wiederverwendung in die Aufbereitungsanlage zurückgeleitet.

---------------------

Mehr von uns:

---------------------

Bei dem von der Frau fotografierten Bauwerk dürfte es sich um Überreste der Anlage handeln, aller Wahrscheinlichkeit nach um einen alten Notüberlauf des damaligen Klärteichs.

„Früher gab es da eine größere Anlage. Damals wurde halt Wasser aktiv in den See gepumpt“, weiß ein Facebook-User. „Unterhalb des Nordufers befanden sich noch Bunkeranlagen und auch ein paar Stollen“, schreibt ein anderer. Heute soll ein künstlicher Ablauf verhindern, dass der Reihersee zu viel Wasser aufnimmt – und die Gefahr eines Dammbruchs entsteht.

----------------

Der Reihersee in Salzgitter:

  • liegt am südwestlichen Ende von Gebhardshagen
  • ehemaliger Klärteich (Eisenerzaufbereitung)
  • von 1944 bis 1952 in Betrieb
  • 25 Hektar groß – also 35 Fußballfelder
  • nicht tiefer als drei Meter
  • Paradies für verschiedene Wasservögel
  • gilt als Geheimtipp unter Naturfreunden
  • es gibt einen Rundwanderweg
  • Camping, Baden und Grillen sind verboten

----------------

Der Reihersee in Salzgitter ist seit 1952 schon kein Klärteich mehr. Seit seiner Renaturierung im Jahr 1976 gilt der Reihersee als Paradies für verschiedene Wasservögel – so verhalf der hier jagende Graureiher ihm auch zum heutigen Namen.

+++ Salzgitter: Kult-Kiosk muss schließen! „Geht ein Stück Kindheit verloren“ +++

Bei Naturfans ist der Reihersee in Salzgitter sehr beliebt. Neben der Flora und Fauna gibt es hier ja auch offenbar noch viel Historisches zu entdecken... (red)

In Salzgitter verkauft übrigens ein Restaurant-Inhaber eine besondere Pizza-Kreation. Würdest du sie probieren? Alles dazu HIER.