Wolfenbüttel 

A36 bei Wolfenbüttel: Schwerer Unfall bei Schnee und Regen

Auf der A36 krachte es bei Wolfenbüttel.
Auf der A36 krachte es bei Wolfenbüttel.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Am Ostermontag kam es auf der A36 bei Wolfenbüttel zu einem schweren Verkehrsunfall!

Auf glatter Straße und bei einsetzendem Schnee und Regen krachte es gegen 10.30 Uhr.

A36 bei Wolfenbüttel: Unfall mit drei Autos

Insgesamt waren drei Autos und sechs Personen in den Unfall auf der A36 bei Wolfenbüttel verwickelt.

Die Crashs ereignete sich zwischen Wolfenbüttel „Nord-West“ und „West“.

____________

Mehr Themen aus Wolfenbüttel:

____________

Auto dreht sich auf naßer Fahrbahn

Laut Feuerwehr zieht sich die Einsatzstelle auf der Autobahn über rund 250 Meter.

Ein Wagen hatte sich laut eines Polizeisprechers auf der naßen Fahrbahn gedreht. >>> hier mehr zum Wetter in Niedersachsen

+++ Braunschweig: Auto in Weststadt in Flammen – Anwohner schrecken durch lauten Knall auf +++

Vier Personen wurden mit Rettungswagen in naheliegende Krankenhäuser gebracht - insgesamt seien sechs Personen leicht verletzt worden.

------------------------------------------------------

Das ist Wolfenbüttel:

  • eine Kreisstadt in Niedersachsen
  • im Dezember 2019 hatte Wolfenbüttel knapp 52.200 Einwohner
  • Wolfenbüttel hat sieben Stadtteile und zehn Ortschaften
  • seit Mai 2014 ist Thomas Pink amtierender Bürgermeister

--------------------------------------

Verkehr wird an Unfallstelle vorbeigeleitet

Die am Unfall beteiligten Wagen wurden abgeschleppt. Der Verkehr wurde für die Zeit der Unfallaufnahme einspurig am Unfallort vorbeigeleitet.

Im Einsatz waren der Rüstzug der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel sowie die Freiwillige Feuerwehr Groß Stöckheim.

+++ Wolfenbüttel: Bürgermeister findet diese Nachricht und ist irritiert – „Macht mich sprachlos“ +++

Gegen 11.30 Uhr war die Autobahn wieder frei. (ms)