VW 

VW: Welche Modelle kommen – und von welchen sich der Konzern verabschiedet

VW-Chef Herbert Diess stellt den ID.Crozz und den ID.Buzz vor. Sie sind aber nicht die einigen neuen Fahrzeuge bei Volkswagen...
VW-Chef Herbert Diess stellt den ID.Crozz und den ID.Buzz vor. Sie sind aber nicht die einigen neuen Fahrzeuge bei Volkswagen...
Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg. VW rüstet ordentlich auf – allein 70 Milliarden Euro sollen in den kommenden fünf Jahren in Zukunftstechniken fließen.

Noch baut VW auch klassische Verbrenner. Langfristig liegt der Fokus aber ganz klar auf der E-Mobilität. Und das mischt das Modellprogramm in Wolfsburg ordentlich auf. Welche Modelle sind schon da? Welche kommen? Welche gehen?

VW setzt auf Elektroautos – das ist der Plan

Nach dem etwas wackeligen Start des VW ID. 3 scheint es fürs erste Modell der ID-Familie nun etwas besser zu laufen. Vor allem in einem Land fahren die Menschen im wahrsten Sinne total auf den ID.3 ab. Wo, das erfährst du HIER!

Auch das elektrische SUV-Modell aus dem Hause VW, den ID.4, sieht man bereits vereinzelt auf den Straßen. Von ihm soll es im kommenden Sommer auch eine GTX-Version geben, unter anderem mit einer sehr dynamischen Frontpartie.

Auch eine Coupé-Version ist geplant, womöglich wird sie ID.5 heißen. Als Marktstart visiert VW offenbar Ende 2021 an. >> HIER siehst du erste Bilder des ID.5.

VW baut ID Buzz in Hannover

Danach sollen zwei besondere Modelle an den Start gehen. 2022 will VW den ID Buzz auf die Straßen bringen. Bei ihm handelt es sich um die schon länger angekündigte Strom-Variante des legendären VW Bus. Bis zu sieben Sitze soll der ID Buzz bekommen und rund 400 Kilometer weit kommen. Im VW Werk Hannover wird alles für seine Produktion vorbereitet.

VW plant neues Topmodell – Aero B

Ein Jahr später will Volkswagen ein Topmodell rausbringen: Den Aero B. Der Stromer soll eine Reichweite von 700 Kilometern haben! Und: Nach nur zehn Minuten Ladezeit soll es wiederum 150 Kilometer weitergehen.

Letztlich plant VW auch noch einen elektrischen Kleinwagen, der nicht mehr als 25.000 Euro kosten soll. Dieser mögliche ID.2 wäre der erwartete Schritt von VW, das E-Angebot auch nach unten auszuweiten. >> HIER gibt's Details zum Elektroflitzer!

Ungefähr zeitgleich möchte VW auch einige der bestehenden Verbrenner-Modelle mit einem Plug-in-Hybridantrieb ausrüsten. Allerdings sollen sie nicht weiter als 100 Kilometer abgasfrei fahren – weil sie sonst den E-Modellen zu viel Konkurrenz machten.

-------------------

Weitere Themen:

-------------------

Ab etwa 2025 soll außerdem ein E-Topmodell im Werk Wolfsburg gebaut werden. Und zwar in nur zehn Stunden! Was VW-Chef Herbert Diess zum neuen Prestigeobjekt schon verraten hat, kannst du HIER nachlesen.

VW: Aus für Touran und Sharan

Und welche VW-Modelle müssen gehen? Schluss soll für den Touran und den Sharan sein. Die Nachfrage für die Vans sei wegen des boomenden SUV-Markts zu gering, hieß es.

Gar nicht erst auf den Markt kommen werden dagegen Modelle der Icon-Serie. >> Um welche es sich handelt, liest du HIER! (ck)